East Side Gallery Berlin

Streetart: die East Side Gallery Berlin

Die East Side Gallery Berlin ist das längste noch zusammenhängende Stück der Mauer. Im Abrisswahn wurde beinahe alles zerstört, dass selbst für die Mahnung und Erinnerung kaum noch etwas blieb. Ein Berliner Bauunternehmer indes freute sich darüber. Er kaufte die Reste an, zertrümmert(e) sie, und verkauft sie mit Echtheitszertifikat an Touristen.
In Friedrichshain, in der Mühlenstraße zwischen dem Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke, stehen noch 1316 Meter Mauer. Im Jahre 1990 wurde sie von 118 Künstlern aus aller Welt bemalt und ist seitdem die längste Freiluft-Galerie der Welt. Im Oktober 2010 war ich mit einem Geschichtskurs der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf in der Hauptstadt auf Exkursion. Am zweiten Tag unternahmen wir eine sehr interessante und fundiert begleitete Stadtrundfahrt. An der East Side Gallery hielten wir an, stiegen aus und ließen uns an frischer Luft den Ort erklären. Darum konnte ich nur einen kleinen Teil der Gallery besichtigen und fotografieren. Aber…Berlin ist immer eine Reise wert, und irgendwann wird mich der Weg wieder dorthin führen. Dann wird es auch mehr Stoff geben. Oftmals muss man Ansichten auf sich wirken lassen. Worte stören. Darum hier eine kleine Galerie ohne Texte…