Streetart V

Streetart in Wuppertal Elberfeld

Streetart von einem großen Künstler. Können Sie sich das vorstellen? Pablo Picasso hat einmal gesagt: „Manche Maler machen aus der Sonne einen gelben Punkt. Andere machen aus einem gelben Punkt eine Sonne.“
Maler brauchen vor allem eins, nämlich ein Forum für ihre Kunst. Dort kann der Betrachter selbst entscheiden, ob aus Sonnen gelbe Punkte wurden, oder aus gelben Punkten Sonnen. Aber was ist Kunst? Kann man dies eindeutig definieren? Besagter Pablo sagte nämlich auch: „Wenn ich wüsste, was Kunst ist, würde ich es für mich behalten.“ Hat er es wirklich selbst nicht gewusst? Ist daraus nicht auch zu schließen, dass jeder Kunst für sich selbst definieren muss?
Das für viele maßgebliche Buch zur sprachlichen Information sagt Kunst sei schöpferisches Gestalten aus den verschiedensten Materialien […] in Auseinandersetzung mit Natur u. Welt. Diese Definition ist ebenso präzise wie unklar, denn nach diesen Worten wäre selbst ein mit Wolle umstricktes Geländer Kunst. Ist es das? Vermutlich ja… Somit läge sie wirklich im Sinne des Betrachters!
Ich hätte gern gewusst, was der gute Picasso zur Streetart gesagt hätte. Ich denke, sie hätte ihm gefallen. Und eins ist sie sicher: Auseinandersetzung mit Natur und Welt!
Die folgenden Fotos entstanden überwiegend in Wuppertal Elberfeld am Haus der Jugend in der Bergstraße. Dort wurden Flächen zum Sprayen freigegeben. Andere Werke zieren Mauern an der Laurentiuskirche, wieder andere die Fassade eines Gewerbegebäudes. Let’s have a graphical look…