Best Of Schwebebahn II,V

Wer, wie ich, den Eiffelturm liebt und diverse Male bereits bestieg, dem fallen gleich Parallelen auf, wenn er die Schwebebahn sieht. Eine ähnliche Stahlbauweise, wie am berühmten Turm von Paris, finden wir bei den Stützpfeilern und Gleisbrücken des Wuppertaler Wahrzeichens. Myriaden genietete Einzelteile ergeben ein Ganzes. 464 Stützen halten auf 13,3 Kilometern ähnlich viele Brücken auf rund 15 Metern Höhe über die Wupper. Stütze 464 steht in Oberbarmen vor der neuen Haltestelle. Wie der Turm, erhält auch die Schwebebahn einen Schutzanstrich vor Korrosion. Wäre ja unschön, wenn einem die Pfeiler unter dem Allerwertesten wegrosteten, oder? Wenn der Ausbau 2013 fertiggestellt sein wird, soll das Ding ja wieder 100 Jahre halten. Dazu kriegen wir auch neue Wagen spendiert. Mitte des Jahres 2014 sollen die ersten auf die Reise gehen. Die Sitze werden gepolstert sein. Vorbei ist die Zeit der Hartschalensitze, die unvorteilhafte Herausforderung für jeden Steiß! Nicht mehr lange und die hier abgebildeten Fahrzeuge werden Geschichte sein…

bis gleich…